Passt ein Labrador zu mir?

brauner-labrador-liegendFür viele Jahre war der Golden Retriever die Nummer 1 unter den Retrievern und der Modehund schlechthin. In der letzten Zeit wird er in der Beliebtheit der Halter aber vom Labrador abgelöst.

Aber auch anderen populären Hunderassen läuft der Labi zunehmend den Rang ab. Weltweit gehören die Labrador Retriever zu den häufigsten gehaltenen Hundenrassen. Das führt zu einer erhöhten Nachfrage nach diesen Hunden.

Es gibt viele gute Züchter, aber eben auch ein paar weniger gute, die es mit dem Wesen und der Gesundheit nicht so genau nehmen. Aus finanziellen Gründen werden möglichst viele Welpen gezüchtet und nicht immer ist auch eine Reinrassigkeit gewährleistet. Das birgt langfristig auch Gefahren für den Erhalt der ursprünglichen Wesens- und Verhaltensart und des typischen Erscheinungsbilde. Achten Sie daher auch auf eine guten Züchter. Infos dazu finden Sie hier.

Passt der Labrador zu Ihnen?

Wenn Sie sich schon einige Inhalte auf dieser Website angeschaut haben, wissen Sie bereits, dass ein Labrador ein Hund ist, der viel Bewegung und Aufmerksamkeit benötigt.

Daher ist es wichtig zu sich ehrlich zu sein und zu prüfen, ob ein Labrador zu Ihnen passt. Ansonsten tun Sie sich und dem Tier keinen gefallen. Der Kauf eines Labrador ist eine Entscheidung fürs Leben.

In Ihrem Leben ist der Hund aufgrund seiner Lebenserwartung von 10-13 Jahren eine Episode, für den Hund ist es sein ganzes Leben!

Diese Vierbeiner sind sehr empfindsame Wesen mit entsprechenden Befürfnissen. Auch hat er arteigene Verhaltensweisen. Sie müssen diese Respektieren, wenn der Hund zu einer Bereicherung in Ihrem Leben werden soll.

Wichtige Anmerkungen hierzu sind zum Beispiel:

  • Sie sollten körperlich und sportlich aktiv sein, der Labi ist kein Kuscheltier fürs Sofa
  • den Hund interessiert es nicht, ob es regnet, stürmt oder schneit (im Gegenteil :-)). Sie müssen also ebenfalls „Wetterfest“ sein
  • Die Haltung eines Hundes verändert auch den persönlichen Lebensrythmus und die Änderung der gewohnten Lebensweise. Seien Sie dazu bereit.
  • Sie sollten den Hund als Familienmitglied sehen. Retriever benötigen viel Aufmerksamkeit und wollen in Ihrer Nähe leben. Für einen Zwinger auf dem Hof ist er nicht geeignet.
  • Der Labrador braucht systematische Beschäftigung und Erziehung. Das erfordert vor allem im ersten Jahr Zeit und Geduld.
  • Diese Rasse ist gegenüber bekannten Menschen sehr verschmust und anhänglich. Auch das muss man mögen.

Checkliste Labrador-Haltung

Weitere Fragen, die man sich stellen sollte, finden Sie in der kleinen Checkliste Labrador-Haltung.

PDF: Checkliste Labrador Hundehaltung

Dateigröße: 314 kb