Labrador Welpen

Labrador Welpen kaufenBei dem Labrador Retriever handelt es sich um eine britische Hunderasse, die von der Fédération Cynologique Internationale (FCI) als Nummer 122 anerkannt ist.

Ihrer ursprünglichen Verwendung wegen werden Labrador Retriever als Apportierhunde der Gruppe 8 (Britische Jagdhunde) Sektion 1 zugeordnet.

Dank ihres friedfertigen Gemüts sind Labrador Welpen verschmust und verspielt. Um sicherzustellen, dass die kräftigen und energiegeladenen Hunde zum treuen und gehorsamen Begleiter werden, sollte mit der Erziehung der Welpen schon im Alter von wenigen Wochen begonnen werden.

Die Ausbildung von Labrador Welpen ist vergleichsweise einfach. Neben Konsequenz spielt jedoch auch der freundliche Umgang eine große Rolle für die Erziehung der Welpen.

Durch spielerische Übungen und klare Verhaltensweisen lernen Labrador Welpen von Beginn auf an, sich unterzuordnen und Kommandos entgegenzunehmen.

Zum schnellsten Erfolg führen positive Erfahrungen: Zuwendungen, Lob und Streicheleinheiten sind wichtig für die Hunde und sollten daher zum Training gehören.

 

Labrador Züchter in Deutschland nach Bundesland

Labrador Züchter nach Bundesland KarteKlicken Sie auf die Karte oder einen dieser Links:

Baden Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
NRW
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen-Anhalt
Sachsen
Schleswig-Holstein
Thüringen

Alle Züchter in Deutschland

Informationen über Labrador Welpen

Herkunft und Geschichte der Labrador Retriever

Ein schwarzer Labrador Welpe liegt auf dem Boden.Wie auch der Neufundländer und der Landseer stammen die Tiere von der kanadischen Ostküste. Die Bezeichnung „Labrador Retriever“ wurde erstmalig 1870 verwendet und lässt sich auf das ausgeprägte Apportierverhalten der Hunde bei der Jagd zurückführen.

Als typische Merkmale wurden der breite Schädel und die behaarte Otterrute aufgeführt. Anders als die schwereren Neufundländer hatten die mittelgroßen Hunde die Aufgabe, Netze und Fische aus dem Meer zu holen. Auch wurden die Tiere zur Jagd eingesetzt. Seinen endgültigen Namen erhielt der Labrador Retriever mit seiner Ankunft in England, wohin ihn Fischer im 19. Jahrhundert brachten.

Im Zuge der züchterischen Weiterentwicklung vermochten Labrador Welpen auch Adlige zu begeistert, die der Jagd nichts abgewinnen konnten. Dennoch war die jagdliche Leistungsfähigkeit wesentliches Merkmal der Welpen und wurde konsequent verfolgt.

Nachdem der Rasse im Jahre 1870 beinahe ausgestorben wäre, scheinen alle heutigen Hunde Avon zum Ahnen zu haben. Das Tier wurde 1885 geboren.

Als eigenständige Hunderasse ist der Labrador Retriever seit 1903 anerkannt.

Die Welpen lassen sich heute in zwei Linien einteilen: die kompakten Zuchtlinien und die leichten Arbeitslinien.

Ursprünglich gab es nur schwarze Tiere. Gelbe Labrador Welpen wurden hingegen zunächst als Fehlzüchtung behandelt, bevor sie allgemeine Anerkennung fanden. Auch der braune Labrador Retriever wurde erst spät als eigenständige Farbe anerkannt.

Labrador Welpen erfreuen sich nicht nur in Großbritannien und den USA großer Beliebtheit: Auch in Deutschland haben die familienfreundlichen Welpen die Herzen der Menschen erobert.

Beschreibung und Wesen der Hunde

brauner-retrieverwepe-auf-dem-bodenSchon als Welpen zeichnen sich die Tiere durch einen kräftigen Körperbau aus. Die Hunde sind gut bemuskelt und haben einen breiten Schädel. Typisches Kennzeichen der Retriever ist die Rute, die sich zur Spitze hin verjüngt. Die Rückenlinie der Welpen ist gerade und erreicht eine Höhe von 54-56 cm (Hündin) respektive 56-57 cm (Rüde). Geringe Abweichungen werden allerdings toleriert.

Obwohl Labrador Retriever starke und kräftige Kiefer haben, sind die Tiere für ihr weiches Maul bekannt. Dieses wurde gezüchtet, damit die Beute ohne Verletzungen apportiert werden kann. Sowohl Labrador Welpen als auch ausgewachsene Hunde haben freundliche, braune Augen. Diese sind schwarz umrandet.

Seine mittelgroßen, weit hinten angesetzten Ohren trägt der Labrador Retriever dicht am Kopf. Die Hunde erreichen ein Gewicht von 30 bis 38 Kilogramm und zeichnen sich durch kurzes, glattes Fell aus. Dieses weist eine wasserabweisende Eigenschaft auf.

Schon als Welpen haben Labrador Retriever einen freundlichen, ausgesprochen gutmütigen Charakter. Sie sind weder scheu noch aggressiv: Die Hunde sind für ihr kontaktfreudiges, geduldiges und ausgeglichenes Wesen bekannt. Labrador Welpen entwickeln sehr wahrscheinlich eine Vorliebe für das Apportieren.

Der Hund ist intelligent, ausdauernd und möchte seinem Besitzer gefallen. Dies macht die Welpen auch bei Anfängern beliebt. Nicht nur Labrador Welpen, sondern auch ausgewachsene Tiere müssen körperlich und geistig beschäftigt werden.

Typische Verwendungen des Labrador

Der Labrador Retriever wird heute nicht nur als Jagd- und Apportierhund eingesetzt, sondern auch als Rettungshund, als Arbeitshund, als Blinden- und als Therapiehund. Auch als Familienhund sind die Tiere bestens geeignet.

Neuere Untersuchungen über die Beziehungen von Hund und Kind haben ergeben, dass der Labrador ein idealer Gefährte für Kinder ist, einen richtigen Umgang untereinander vorausgesetzt. Hier erfahren Sie mehr darüber. Die Polizei und andere Organisationen setzen ebenfalls auf die Zucht von Labrador Welpen. Sie nutzen die ausgeprägten Such- und Arbeitsfähigkeiten und setzen die Tiere vorzugsweise als Drogen Spürhunde ein.

Als Wachhund wäre dieser Hund allerdings nicht geeignet. Spätestens wenn ein Einbrecher ein Leckerli auspacken würde, wäre er sein Freund. Einen hohen Wachinstinkt hat diese Rasse nicht. Ebenfalls fehlt ihm der Kampftrieb und er ist weichmäulig. Eine Schutzhundeausbildung ist für einen Labrador Retriever völlig unpassend.

Rassespezifische Krankheiten

Die durchschnittliche Lebenserwartung des Labrador beträgt 10 bis 13 Jahre. Typische Krankheiten sind die fibrinoide Leukodystrophie, die Axonopathie, die Hüftgelenks- und Ellenbogendysplasie sowie verschiedene Augenkrankheiten. Erste Anzeichen einer Krankheit zeigen die betroffenen Hunde oftmals schon als Labrador Welpen.

Tiefergehende Informationen

Nach dieser kleinen Einleitung in das Leben und Wesen der Labrador Retriever Welpen finden Sie auf dieser Seite weitere Informationen, die aus Ihnen und ihrem Hund ein erstklassiges Team macht.